Login

OMS News Spot

Neuzugänge im Vorstand der OMS-Group

Frankfurt/M., 04.12.2018 – Mit zwei neuen Vorstandsmitgliedern ebnet die OMS-Group den Weg zum interoperablen Metering. Die Mitgliederversammlung bestätigte Professor Dr. Axel Sikora von der Hochschule Offenburg und Volker Eck vom Erfurter Messgerätehersteller Qundis als Neuzugänge im Vorstandsteam der OMS-Group e. V.

 

Im Vorstand bestätigt wurden auch Andreas Bolder (METRONA Union), Wolfgang Esch (WEPTECH), Jürgen Frech (Landis + Gyr), Gotthard Graß (figawa), Carsten Lorenz (Honeywell Elster), Heinz Lux (KNX) sowie Hermann Trottler (DIEHL Metering). Andreas Bolder, bisher 2. Sprecher des Vorstandes, folgt auf Dr. Werner Domschke, der mit großem Dank aus dem Vorstand verabschiedet wurde. Ebenfalls nicht mehr im Vorstand vertreten ist Johannes Hauck (Hager SE), so dass das Vorstandsteam der OMS-Group weiterhin aus neun Personen besteht.

 

Ein Vertrauensbeweis an das alte und neue Führungsteam war die große Beteiligung. Vor zehn Jahren angeregt, hat sich der Verband mit seiner Spezifikation für offene Zählerkommunikation zu einer attraktiven Referenz im Smart Metering entwickelt. Viele der inzwischen 58 Mitglieder aus 15 Ländern weltweit waren nach Frankfurt gereist, um ihre Stimme abzugeben. Der neue Vorstand leitet die Geschicke der OMS-Group bis zur Neuberufung im Herbst 2021.

 

 

Zurück
Der neue Vorstand der OMS-Group blickt zuversichtlich in die Zukunft interoperabler Zähler (v. l. n. r.): Hermann Trottler (DIEHL Metering), Prof. Dr. Axel Sikora (Hochschule Offenburg), Carsten Lorenz (Honeywell Elster), Jürgen Frech (Landis + Gyr), Andreas Bolder (METRONA Union), Wolfgang Esch (WEPTECH), Gotthard Graß (figawa) und Volker Eck (Qundis). Nicht im Bild ist Heinz Lux (KNX).